Die Gastro-Tour von Skradin

Die Stadt Skradin besitzt mehr als 22 Restaurants, 2 Bäckereien und 8 Bars.

Zu den beliebtesten Delikatessen gehören dalamatinischer Räucherschinken – Prosciutto, Aaleintopf, Skradin-Risotto, frischer Fisch (čokalice), sowie Schalentiere, Lammfleisch, frisch gebackenes Brot, Wein, Jujuba Brandy, Rosenblütenliquör und Walnussbrandy.

27 26

Skradin Risotto wird vorsichtig für bis zu acht, neun und manchmal sogar elf Stunden gekocht. Immer wieder wird die Mischung aus gekochtem Hähnchen, Rindfleisch und Kalbsfleisch hinzugegeben. Zum Schluss wird noch etwas Prosciutto dazugegeben, um das Aroma zu verfeinern. Zu den verwendeten Gewürzen, gehören Salz, Pfeffer, Muskat und einige andere Gewürze, die aber ein gut gehütetes Geheimnis sind. Traditionsgemäß wird Skradin Risotto nur von Männern zubereitet.

Andere erwähnenswerte Delikatessen sind:
– Getrocknetes Lammfleisch
– Kalter Skradin Aaleintopf mit Polenta aus Maismehl, welches von den Skradinski Buk Mühlen hergestellt wird
– „Cokalice“ – kleine Fische, die im flachen Gewässer des Flusses Krka und in den tieferen Gewässern des salzigen Meeres leben.
– Hausgemachte Marmelade aus Vogelbeeren, Erdbeeren und Feigen mit Kräutern
– Geröstete (kandierte) oder gesalzene Mandeln und getrocknete Feigen

Skradin ist berühmt für die Zubereitung von Gerichten „unter dem Deckel“ – meistens einem großen Deckel aus Metall oder Keramik. Der Deckel wird auf das Essen gelegt und mit heißer Asche zugedeckt. Auf diese Weise bleiben die Speisen saftig und erhalten einen ganz besonderen Geschmack; Sie schmecken weder gekocht noch gebraten. Besonders lecker sind auf diese Weise zubereitetes Lamm- und Kalbsfleisch, aber auch Tintenfisch oder Hähnchen mit Kartoffeln und Gemüse können auf diese Weise gegart werden. Auf Bribirska glavica fand man die Überreste eines Hähnchens aus der Zeit der Liburner, das auf diese Weise zubereitet worden war!

02 - kolaci 28 - hobotnica